Technische Universität Braunschweig

Die Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig ist die Alma Mater für 14.000 Studierende und über 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Den Namen „Carolo-Wilhelmina“ hat die TU von ihren Gründervätern, den Herzögen Carl und Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg, erhalten. Ihre Geschichte begann bereits 1745 mit der Gründung des Collegium Carolinum, damit ist sie die älteste Technische Universität Deutschlands. Heute bietet die TU Braunschweig mit ihren 111 Instituten und Seminaren, die zu zehn Fachbereichen zusammengeschlossen sind, hervorragende Voraussetzungen für zukunftsorientierte Forschung und Lehre.

Studieninteressierte haben die Wahl zwischen 66 Studiengängen mit zahlreichen Vertiefungsrichtungen. Eine wichtige Säule der akademischen Ausbildung bilden die klassischen ingenieur-, natur-, geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächer, Studierende können sich aber auch für besonders anwendungsnahe Disziplinen und fachübergreifenden Studiengänge entscheiden.

1.600 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind hier tätig. Interdisziplinäre Forschungszentren dokumentieren den hohen Rang der fächerübergreifenden Forschung an der TU. Nur einige Beispiele: das Bionzentrum, das Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik (ZLR), das Zentrum für Verkehr, das Informatikzentrum, das Mechatronikzentrum Braunschweig, das Mikroproduktionstechnische Zentrum sowie der Campus Nord als geistes-, erziehungs- und sozialwissenschaftliches Zentrum. In den Zukunftsechnologien Digitales Fernsehen, Elektromagnetische Verträglichkeit, Mikroelektronik/Mikrotechnik und Plasmaoberflächentechnologie kann die Universität ebenfalls auf Schwerpunkte verweisen. Zwölf Zentrale Einrichtungen wie die Universitätsbibliothek, das Sprachenzentrum und das Sportzentrum bieten umfangreiche Serviceleistungen.

Durch zahlreiche Veranstaltungen und Angebote von der Ringvorlesung bis zum Serenadenabend im Botanischen Garten ist die TU Braunschweig auch eines der wichtigen kulturellen Zentren der Region. Mit ihrer Förderung trägt die Braunschweig-Stiftung wesentlich zur Steigerung der Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der TU Braunschweig bei.

 

Weitere Seiten: 1  [2]  3  4  
link_top.pngSeitenanfang