link.png
link.png
link.png
link.png
link.png
link.png
link.png
link.png
http://www.sbk-bs.de/images/dynamic/2c4f7aa72d4348a0d16d235b0f47d3e4.gif


Nicht Ruh' im Grabe ließ man euch...
Die letzte Heimat Kaiser Lothars III.
im Spiegel naturwissenschaftlicher und historischer Forschungen


Am 4. Dezember 1137 starb Kaiser Lothar III. in Tirol und wurde am letzten Tag des Jahres in seiner noch nicht vollendeten Grabkirche zu Lutter beigesetzt. Neben ihm sind wenig später seine Gemahlin Kaiserin Richenza, sein Schwiegersohn Heinrich der Stolze sowie ein heute unbekanntes Kind bestattet worden.

1978 wurden die vier Sarkophage der kaiserlichen Grablege in der Stiftskirche zu Königslutter, dem "Kaiserdom", geöffnet und wissenschaftlich untersucht. Auch die Gräber von Adeligen aus der Region sowie von Äbten des ehemaligen Benediktinerklosters, unter anderem des Gründungsabts Eberhard, wurden bei diesem Anlass aufgedeckt. 2007 führte ein interdisziplinäres Symposium an der damaligen Grabung Beteiligte mit Autoren jüngerer Forschungen zusammen.

Mit diesem Buch wird nun erstmals eine Zusammenschau alter, neu interpretierter und völlig neuer Forschungsergebnisse aus Natur- und Geschichtswissenschaft zu Kaiser Lothar III. sowie den Grabungen der siebziger Jahre vorgelegt. Das Ensemble heterogener Aufsätze, die sich um eine allgemeinverständliche und erläuternde Sprache bemühen, gewährt in seiner Gesamtheit letztlich interessante und ungewöhnliche Einblicke in Denken und Tun, Leben und Sterben Kaiser Lothars III., seiner Familie und anderer mittelalterlicher Menschen.

Nicht Ruh' im Grabe ließ man euch...
Die letzte Heimat Kaiser Lothars III.
im Spiegel naturwissenschaftlicher und historischer Forschungen
Hg. von Tobias Henkel, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz
mit Beiträgen von Angelika Burkhardt, Caspar Ehlers, Pieter M. Grootes, Marie-Josée Nadeau und Martin Oppermann, Gisela Grupe, Frank Hellwig und Maren Hellwig, Katrin Koel, Wolfgang Petke, Gudrun Pischke und Anja Staskiewicz.
176 Seiten, Preis 19,00 EUR
Appelhans Verlag Braunschweig
ISBN 978-3-941737-81-5

 

Weitere Seiten: 1  2  3  [4]  
link_top.pngSeitenanfang