link.png
link.png
link.png
link.png
link.png
link.png
link.png
link.png
http://www.sbk-bs.de/images/dynamic/2c4f7aa72d4348a0d16d235b0f47d3e4.gif


Der unendliche Faden
Kloster St. Marienberg in Helmstedt


Im norddeutschen Raum gibt es viele Frauenkläster, die mit der Reformation protestantisch geworden sind und seitdem von kleinen Konventen belebt und bewirtschaftet werden. so auch das im 12. Jarhhundert gegründete Augustiner-Chorfrauenstift St. Marienberg in Helmstedt. Während seiner jahrhundertelangen Tradition lief es immer wieder Gefahr, aufgelöst und endgültig säkularisiert zu werden. Bis heute wird es von einem Damenkonvent geführt und beherbergt die bundesweit bekannte Paramentenwerkstatt der von Veltheim-Stiftung.

Gewinnen Sie Einblicke in die Entwicklung und wechselvolle Geschichte des Klosters. Erfahren Sie, wie Domina Charlotte von Veltheim das Kloster im 19. Jahrhundert vor dem Niedergang bewahrte und wie die Beschäftigung mit liturgischen Textilien den Konvent auch noch im 21. Jahrhundert geistlich und in der alltäglichen Arbeit beeinflusst - der "unendliche Faden" reißt nicht ab.

Der unendliche Faden
Kloster St. Marienberg in Helmstedt
Hg. von Tobias Henkel, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz
mit Beiträgen von Gerd Biegel, Miriam Gepp-Labusiak, Dieter Haupt, Ingrid Henze, Christoph Holstein, Horst-Rüdiger Jarck, Ursula Röper und Mechtild von Veltheim
156 Seiten, Preis 19,00 EUR
Appelhans Verlag Braunschweig
ISBN 978-3-941737-47-1

 

Weitere Seiten: 1  2  [3]  4  
link_top.pngSeitenanfang