Förderzwecke:

Die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz fördert aus dem Teilvermögen Braunschweigischer Vereinigter Kloster- und Studienfonds qualitätsvolle, innovative und gleichsam nachhaltige kirchliche, kulturelle und soziale Projekte.

Die Vielseitigkeit des Kloster- und Studienfonds belegt auch die Vergabe von Fördermitteln für die Denkmalpflege. So finanzierte die Stiftung die Sanierung der Innenhoffassade des Schlosses Wolfenbüttel mit, die Neugestaltung des historischen Marktplatzes in Calvörde und die Erneuerungen im Kapitelsaal des ehemaligen Klosters Michaelstein bei Blankenburg – einige wenige Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit, die für viele weitere stehen. Zuschüsse erhalten darüber hinaus viele Kirchengemeinden für Erhaltungsarbeiten an ihren Gebäuden.

Im kulturellen Bereich unterstützt der Kloster- und Studienfonds darüber hinaus Aufführungen nichtstaatlicher Theater, Ausstellungen bildender Künstler sowie zahlreiche Konzertveranstaltungen. Bildende Künstler fördert die Stiftung auch durch Stipendien, außerdem setzt sie sich für die Erforschung mittelalterlicher sowie die Förderung moderner Literatur ein – letzteres durch Ausschreibung und Vergabe an Schriftsteller im Fördergebiet.

Fördergebiet:
Die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz fördert im ehemaligen Land Braunschweig, mit Ausnahme des Landkreises Holzminden.

zum Antrag

 

 
link_top.pngSeitenanfang